Liebe Gartenfreunde,

2020 wurde das öffentliche Leben lahmgelegt, Ausgangsbeschränkungen verhängt. Trotzdem dürfen wir uns nicht beklagen, denn der erzwungene Rückzug ins Private ist uns auf dem Land leichter gefallen wie Mietern beengter städtischer Wohnungen. Wir konnten uns in unseren Gärten das Leben erträglicher gestalten. Unsere Gärten waren unsere erweiterten Wohnzimmer. Beim Feierabendbier auf unserer Gartenbank hatten und haben wir Gelegenheit zur Besinnung darauf was eigentlich „Leben“ ist.
Sinn durch Sinnlichkeit. Uns wurde verstärkt bewusst, dass reale Begegnungen, reale Spaziergänge nicht durch Surfen im Netz ersetzt werden können. Vielleicht hat sich auch wieder der Blick auf unseren eigenen Garten und das Leben das dahinter steckt geschärft. Lasst uns weiterhin gemeinsam mit Freude für eine vielfältige Natur in unseren liebenswerten Dörfern arbeiten.